Eine lesbische Liebesgeschichte aus den 1950er Jahren

«Anders als die Andern» von Ida Erne (1906-1990) ist ein eindrückliches Dokument ihrer Erfahrungen als berufstätige und frauenliebende Frau in den 1950er Jahren: «Irene muss diese Frau kennen lernen, denn solche Zuneigung zu einem Menschen hatte sie bis jetzt noch nie gehabt und gefühlt. Was bis jetzt gewesen, waren nur Stückwerke – zusammengefügt aus kindlicher Schwärmerei und Verehrung. Die Gefühle für Kathy sind anders, sie erfassen den ganzen Menschen und rufen nach Erfüllung, nach erfülltem Leben.»

Alessandra Widmer und Madeleine Marti im ausverkauften Comedyhaus, ZH

Die Buchvernissagen im Januar in Bern im Breitsch-Träff und Zürich im Comedyhaus waren ein grosser Erfolg. Unter der Leitung von Alessandra Widmer (LOS) sprachen Patricia Purtschert (Vorwort) und Madeleine Marti (Herausgeberin und Nachwort) über dieses Zeitzeugnis aus den 1950er Jahren. Natalie Raeber (L-WiKi) las einige Textstellen.

  • queer.de – Wirtin verliebt sich in Dirigentin einer Damenkapelle, 4.2.2022

Madeleine Marti (Hg.): Ida Erne – Anders als die Andern. Eine lesbische Liebesgeschichte aus den 1950er Jahren. Vorwort: Patricia Purtschert: Unerhörtes Erzählen. Nachwort: Madeleine Marti: Ein leise emanzipiertes Leben. eFeF Verlag, Wettingen, 2022.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s