Première: neuster Lesbenspaziergang

„Solidarisierung von Freundinnen – Frauenpaare, erste Studentinnen und eine Hetzjagd um 1890“ heisst unsere dritte Spaziergang zur Lesbengeschichte in Züric.

  • 150 Jahre sind es her, seit die erste Frau an der Universität Zürich den Dr.-Titel erlangt hat,
  • 140 Jahre seit Caroline Farner als zweite Schweizerin Dr. med promovierte und als erste eine Allgemeinpraxis eröffnet hat,
  • und 125 Jahre seit der Hetzjagd…

Première am Montag 11. September 18.30 Uhr
Zweite Durchführung am Dienstag 26. September 18.30 Uhr

Für weitere Infos und Anmeldung

Treffpunkt: Ecke Hirschengraben/Untere Zäune, beim Pferd:

img_TreffpunktPferd

Advertisements

Die Fussball-EM beginnt!

Ab heute 16. Juli 18.00 bis am 6. August 2017 wird wieder ganz Europa vor dem Fernseher sitzen. Alle Restaurants bieten open-air Übertragungen und die Panini-Bilder werde fleissig eingeklebt.

Du hast davon nichts mit bekommen?

Es ist auch nicht so – denn es ist die Fussball-Europameisterschaft der Frauen, und die wird ja oft fast totgeschwiegen.

Infos und Übersichten findest du hier: uefa oder wikipedia

Und die Fussball-Themen im L-World? Alle Artikel noch sehr ausbaufähig*:

https://giphy.com/embed/Yss6bKUOQKwNi

via GIPHY

*Unterstützung für den Ausbau: Crowdfunding

Crowdfunding Start!

Am Samstag 17. Juni 2017 um 10.00 Uhr
geht unser Crowdfunding für das L-World Wiki live!

www.100-days.net/lesbengeschichte-schweiz

JUHUI!

Wir sammeln für den Betrieb und technische Verbesserungen der L-World Wiki Webseite.

Vielleicht können wir gleichzeitig das Wissen über die Geschichte der Lesben in der Schweiz vergrössern (neue Einträge im L-World Wiki, Hinweise auf wissende Frauen, Material etc.) das wäre grossartig!

Du kannst die Kampagne auch mitverfolgen und teilen, teilen, teilen.

Möchtest du die Forschung zur Lesbengeschichte mit einem grösseren Betrag fördern? Über den Sappho-Verein ist das möglich, nimm doch mit uns Kontakt auf.

banner-full

 

 

 

L-World Wiki Crowdfunding

Wir sind an den letzten Vorbereitungen für das Crowdfunding für das L-World wiki. Du kannst uns auf folgenden Plattformen folgen, um die Infos zu erhalten:

Wir freuen uns über virtuelles Anfeuern und Teilen! Danke.

Ausblick 2017

Die neue Saison kann beginnen!

  • Termine für die Lesbenspaziergänge in Zürich
  • Gemeinsam am L-World Wiki schreiben – Lesbengeschichte sichtbar machen
  • Nächste Lesungen aus dem Buch „Seit dieser Nacht war ich wie verzaubert. Frauenliebende Frauen über siebzig erzählen“
  • Forschung zur Lesbengeschichte kann über den Verein Sappho finanziell unterstützt werden

Wir freuen uns darauf.

lsg1_mail_img

Ein bewegtes Jahr…

Seit dieser Nacht war ich wie verzaubert. Frauenliebende Frauen über siebzig erzählen.SEIT DIESER NACHT WAR ICH WIE VERZAUBERT
FRAUENLIEBENDE FRAUEN ÜBER SIEBZIG ERZÄHLEN

26 Lesungen – davon 17 in Deutschland und eine in Österreich: 2016 war ein bewegtes Jahr! Ein tolles Jahr!

Ein grosser Dank allen, die mich und die Protagonistinnen aus meinen Buch eingeladen haben. Die Rückmeldungen auf die Lesungen waren überwältigend und motivieren mich, weiter zu machen. Auch Karin (78) und Eva (75) – zwei Protagonistinnen aus dem Buch – haben schon angetönt, dass sie gerne wieder mitkommen im 2017 und aus ihrem Leben erzählen. Einladungen oder Ideen zu Leseorten an: corinne.rufli(ät)gmail.com

Intensiv waren auch die Begegnungen mit so vielen wunderbaren Frauen. Ich habe viel gelernt, gelacht, diskutiert und internationale Freundinnenschaften geschlossen. So viele unerwartete und gute Bekanntschaften in so kurzer Zeit… und alle so weit entfernt…

Weiterhin möchte ich zur Sichtbarkeit lesbischer Frauen generell, aber besonders älterer lesbischer Frauen, beitragen. Dazu gehört auch Vielfalt zu zelebrieren und ein solidarisches Miteinander anzustreben. Und: Weiterkämpfen – mit Worten, Geschichten und Begegnungen.

Karin, Eva und Corinne bei den Nanas in Hannover. Dezember 2016.

Eva, Corinne und Karin (v.l.) bei den Nanas in Hannover im Dezember 2016. Die beiden porträtierten Frauen Karin und Eva begleiten die Autorin Corinne immer wieder gerne an die Lesungen in Deutschland. Danke!

Corinne Rufli. 14.12.2016

 

Liebe kennt keine Grenzen – Karin (78) und Eva (75) im Interview bei Aeschbacher im Schweizer Fernsehen.

P1000017

Frauenliebe im Alter gibts nun auch im Schweizer Fernsehen:

Ein schönes Gespräch bei Kultmoderator „Aeschbacher“ mit Karin Rüegg und Eva Schweizer, zwei porträtierte Frauen aus dem Buch „Seit dieser Nacht war ich wie verzaubert. Frauenliebende Frauen über siebzig erzählen“. (3.3.2016)

Hier gehts zur Mediathek. (Siehe unten, dritter Beitrag)

—-
— Alle Daten zur Lesereise durch Deutschland finden Sie HIER